Was macht ein*e E-Commerce Manager*in?

E-Commerce-Manager*innen beschäftigen sich mit der kompletten Abwicklung des elektronischen Handels (= „E-Commerce“) eines Unternehmens. Dafür erstellen, betreuen, erweitern, verbessern usw. sie unterschiedliche Webseiten und Verkaufstools (bspw. Onlineshops), pflegen ständigen Kontakt mit den jeweiligen Lieferant*innen bzw. Fachhändler*innen (welche die Ware zur Verfügung stellen und direkt ausliefern) und kümmern sich zusätzlich um den Kund*innenservice.

Was macht ein*e E-Commerce Manager*in?

Berufsbild E-Commerce Manager*in

Bei ihrer Arbeit achten die Manager*innen ebenso stets auf die „Usability“, indem sie z.B. Anregungen von Kund*innen analysieren und anhand dieser die jeweiligen Webseiten/Tools verbessern, um den Kund*innen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten.

Zur Ausübung des Berufes sind sowohl kaufmännische als auch technische Kenntnisse erforderlich, welche bspw. durch mittlere/höhere Schulbildung oder Hochschullehrgängen (Uni/FH) erlernt werden können. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen großes Interesse an der digitalen Welt und EDV-Anwendungen, Technikverständnis, Zahlenverständnis, logisch-analytisches und vernetztes Denkvermögen, Kreativität, die Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung (durch stetige Entwicklungen im E-Commerce) und Interesse an betriebswirtschaftlichen Themen mitbringen.


Die Aufgaben von E-Commerce Manager*innen

  • Onlineshops erstellen und weiterentwickeln
  • Analysieren und auswerten von: Kundendaten, Kaufverhalten, Marktlagen, Aktuellen Trends
  • Aufträge akquirieren
  • Neukunden akquirieren
  • Kundenservice
  • Alle Kosten planen und kontrollieren
  • Usw.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Als Grundlage zur Berufsausübung erscheint insbesondere eine mittlere/höhere Schulausbildung im technischen und/oder kaufmännischen Bereich bzw. eine Lehrausbildung in diesen Bereichen als adäquat. Darüber hinaus können auch facheinschlägige Studiengänge (z.B. Wirtschaftsinformatik, E-Commerce, BWL usw.) als Grundlage herangezogen werden. Besonders wichtig ist, dass sowohl fundierte kaufmännische als auch technische Kenntnisse erlernt werden, damit der herausfordernde Beruf gemeistert werden kann.

Der Onlinehandel boomt – dadurch stehen auch die Berufschancen für E-Commerce-Manager*innen äußerst gut. Je nach Ausbildungsniveau und Berufserfahrung steht auch weiteren Karrieresprüngen nichts im Wege.


Das Gehalt von E-Commerce Manager*innen

E-Commerce-Manager*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 2.000,- bis 2.400,- pro Monat. Der Einstiegsgehalt kann dabei vor allem je nach Bildungsabschluss variieren. Ob eine Überzahlung je nach Qualifikationen und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeberin.

 

Weitere News