Was macht ein*e Disponent*in?

Disponent*innen beschäftigen sich mit der Koordination der internen und externen Warenströme eines Unternehmens und sind dadurch die Schnittstelle aller logistischen Bereiche. Sie kümmern sich im Lager bspw. um die Warenentgegennahme, -kontrolle sowie die fachgerechte Lagerung.

Was macht ein*e Disponent*in?

Berufsbild Disponent*in (Lager)

Weiters sorgen sie für die zeitgerechte Lieferung innerhalb des Betriebes (Verteilung von z.B. Rohstoffen an jeweilige Abteilung) als auch extern beim Versand der Waren an z.B. Händler*innen oder Endverbraucher*innen. Die Disponent*innen planen/koordinieren ebenso die Beladung der jeweiligen Transportmittel und behalten alle Versandzeiten sowie rechtlichen Grundlagen (z.B. Zoll, Kühlketten usw.) im Blick.

Als adäquate Grundlage für die Berufsausübung dient insbesondere der Abschluss einer berufsbildenden mittleren/höheren Schule (HAS/HAK) oder einer kaufmännischen Lehrausbildung. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen insbesondere Organisationsgeschick, Zahlenverständnis, hohe Stressresistenz, eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise sowie die Bereitschaft zur möglichen Schichtarbeit mitbringen.


Die Aufgaben von Disponent*innen

  • Aufträge entgegennehmen und prüfen
  • Bestellungen abwickeln
  • Auslieferungspläne erstellen (Zeitmanagement)
  • Beladung/Lieferung koordinieren
  • Nötige Dokumente und Zollpapiere vorbereiten
  • Personal einteilen
  • Betriebsbücher führen
  • Umgang mit jeweiligen EDV-Programmen
  • Usw.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie erwähnt, erscheinen insbesondere der Abschluss einer mittleren/höheren berufsbildenden Schule bzw. Lehrausbildung im kaufmännischen Bereich als adäquate Grundlage für die Berufsausübung. Dabei sollte der Fokus insbesondere auf ein breites Wissen in der Logistik gelegt werden, um alle Qualifikationen des Berufsbildes zu erlernen. Natürlich können facheinschlägige Studiengänge und/oder spezifische externe Aus-/Weiterbildungsangebote die eigenen Qualifikationen verbessern und demnach die Karrierechancen erhöhen.

Die Berufsaussichten sind stark von der aktuellen Wirtschaftslage bzw. der internationalen Konkurrenz abhängig, können allgemein aber als recht stabil betrachtet werden, da Disponent*innen recht versatil eingesetzt werden können. Je nach Ausbildungsniveau und Bereitschaft zur fortlaufenden Weiterbildung kann innerhalb eines Betriebes auch die Karriereleiter hochgeklettert werden.


Das Gehalt von Disponent*innen

Disponent*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 1.800,- bis 2.100,- pro Monat. Dieser Betrag kann durch etwaige Zulagen für Schichtarbeit jedoch deutlich höher ausfallen. Ob zudem eine Überzahlung bei gegebener Qualifikation und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeber*in.

 

Weitere News

Der informative Blogbereich von salzburgerjobs.at hält Jobsuchende sowie Arbeitgeber in Sache Arbeit, Karriere und beruflichen Alltagstrends aus Salzburg, ganz Österreich und über die Landesgrenze hinaus auf dem Laufenden. Potenzielle Bewerber*innen schulen wir mit hilfreichen Bewerbertipps auf die bevorstehende Vorstellungsphase und feilen sie zu richtigen Bewerbungsprofis. Salzburgerjobs.at informiert über aktuelle Trends aus der Salzburger Arbeitswelt und veröffentlicht hilfreiche Statistiken zum allgemeinen Arbeitsmarkt in ganz Österreich. Unsere Leser*innen verwirklichen ihre Karriere-Träume und realisieren über unsere regionale Jobbörse einen neuen Job in Salzburg. Auch Arbeitgeber profitieren von unserem "Salzburgerblog", denn die Unternehmen nutzen eine weitere Möglichkeit zur informativen Firmenpräsentation und lassen potenzielle Mitarbeiter*innen hinter ihre Kulissen blicken (Arbeitgebernews). Auch du willst zu einem unserer Blogger werden, oder einen Gastbeitrag auf salzburgerjobs.at veröffentlichen? Kontaktiere uns!