Was macht ein*e Maler*in und Beschichtungstechniker*in?

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen sind für die Beschichtung unterschiedlicher Flächen und Gegenstände zuständig. Bei ihrer Arbeit tragen sie meist unterschiedliche Farben und Lacke zum Schutz und/oder zur Verschönerung auf unterschiedliche Oberflächen auf. Darüber hinaus übernehmen sie aber auch häufig Tapezierarbeiten und das Verlegen von Decken-, Wand- und Bodenbelägen.

Was macht ein*e Maler*in und Beschichtungstechniker*in?

Berufsbild Maler*in und Beschichtungstechniker*in

Maler*in und Beschichtungstechniker*in werden meist durch das Absolvieren der gleichlautenden Lehrausbildung auf die Berufstätigkeit vorbereitet. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen insbesondere physische Belastbarkeit, räumliche Vorstellungskraft, gestalterische Fähigkeiten, handwerkliches Geschick, Kreativität, Gleichgewichtsgefühl und ein Gespür für Farben sowie Trends mitbringen.


Die Aufgaben von Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen

Je nach gewähltem Schwerpunkt in der Lehre (siehe unten) bzw. tatsächlichem Tätigkeitsbereich können sehr unterschiedliche Aufgaben anfallen, weshalb hier nur ein paar grundsätzliche Aufgaben zusammengefasst werden.

  • Beratung von Kund*innen
  • Berechnung der des nötigen Materials und ggf. der Kosten
  • Vorbereitung der Oberflächen
  • Auftragen der Farben/Lacke
  • Tapezieren
  • Verlegung von Decken-, Wand- und Bodenbelägen
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie oben bereits erwähnt, werden Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen in Form einer gleichlautenden Lehrausbildung auf den Beruf vorbereitet. Während der dreijährigen Lehre kann ein Schwerpunkt aus folgenden Themenbereichen gewählt werden:

  • Funktionsbeschichtung
  • Dekormaltechnik
  • Historische Maltechnik
  • Korrosionsschutz

Es besteht auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs nach Abschluss von artverwandten Ausbildungen bzw. in Form einer Hilfsarbeiter*innentätigkeit.

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen haben gute Jobaussichten, da fortlaufend qualifiziertes Personal gesucht wird. Durch weitere Spezialisierungen bzw. zusätzliche Aus-/Weiterbildungen können die eigenen Chancen am Arbeitsmarkt bzw. beim internen Aufstieg natürlich noch erhöht und auch der Weg in die Selbständigkeit geebnet werden.


Das Gehalt von Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen verdienen in Österreich bei Einstieg nach abgeschlossener Lehrausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt ab ca. € 1.800,- pro Monat. Die tatsächliche Höhe kann dabei je nach Tätigkeitsbereich variieren und durch mögliche Zulagen auch bedeutend höher ausfallen. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikation und Erfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Der informative Blogbereich von salzburgerjobs.at hält Jobsuchende sowie Arbeitgeber in Sache Arbeit, Karriere und beruflichen Alltagstrends aus Salzburg, ganz Österreich und über die Landesgrenze hinaus auf dem Laufenden. Potenzielle Bewerber*innen schulen wir mit hilfreichen Bewerbertipps auf die bevorstehende Vorstellungsphase und feilen sie zu richtigen Bewerbungsprofis. Salzburgerjobs.at informiert über aktuelle Trends aus der Salzburger Arbeitswelt und veröffentlicht hilfreiche Statistiken zum allgemeinen Arbeitsmarkt in ganz Österreich. Unsere Leser*innen verwirklichen ihre Karriere-Träume und realisieren über unsere regionale Jobbörse einen neuen Job in Salzburg. Auch Arbeitgeber profitieren von unserem "Salzburgerblog", denn die Unternehmen nutzen eine weitere Möglichkeit zur informativen Firmenpräsentation und lassen potenzielle Mitarbeiter*innen hinter ihre Kulissen blicken (Arbeitgebernews). Auch du willst zu einem unserer Blogger werden, oder einen Gastbeitrag auf salzburgerjobs.at veröffentlichen? Kontaktiere uns!