Was macht ein*e Maler*in und Beschichtungstechniker*in?

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen sind für die Beschichtung unterschiedlicher Flächen und Gegenstände zuständig. Bei ihrer Arbeit tragen sie meist unterschiedliche Farben und Lacke zum Schutz und/oder zur Verschönerung auf unterschiedliche Oberflächen auf. Darüber hinaus übernehmen sie aber auch häufig Tapezierarbeiten und das Verlegen von Decken-, Wand- und Bodenbelägen.

Was macht ein*e Maler*in und Beschichtungstechniker*in?

Berufsbild Maler*in und Beschichtungstechniker*in

Maler*in und Beschichtungstechniker*in werden meist durch das Absolvieren der gleichlautenden Lehrausbildung auf die Berufstätigkeit vorbereitet. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen insbesondere physische Belastbarkeit, räumliche Vorstellungskraft, gestalterische Fähigkeiten, handwerkliches Geschick, Kreativität, Gleichgewichtsgefühl und ein Gespür für Farben sowie Trends mitbringen.


Die Aufgaben von Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen

Je nach gewähltem Schwerpunkt in der Lehre (siehe unten) bzw. tatsächlichem Tätigkeitsbereich können sehr unterschiedliche Aufgaben anfallen, weshalb hier nur ein paar grundsätzliche Aufgaben zusammengefasst werden.

  • Beratung von Kund*innen
  • Berechnung der des nötigen Materials und ggf. der Kosten
  • Vorbereitung der Oberflächen
  • Auftragen der Farben/Lacke
  • Tapezieren
  • Verlegung von Decken-, Wand- und Bodenbelägen
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie oben bereits erwähnt, werden Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen in Form einer gleichlautenden Lehrausbildung auf den Beruf vorbereitet. Während der dreijährigen Lehre kann ein Schwerpunkt aus folgenden Themenbereichen gewählt werden:

  • Funktionsbeschichtung
  • Dekormaltechnik
  • Historische Maltechnik
  • Korrosionsschutz

Es besteht auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs nach Abschluss von artverwandten Ausbildungen bzw. in Form einer Hilfsarbeiter*innentätigkeit.

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen haben gute Jobaussichten, da fortlaufend qualifiziertes Personal gesucht wird. Durch weitere Spezialisierungen bzw. zusätzliche Aus-/Weiterbildungen können die eigenen Chancen am Arbeitsmarkt bzw. beim internen Aufstieg natürlich noch erhöht und auch der Weg in die Selbständigkeit geebnet werden.


Das Gehalt von Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen verdienen in Österreich bei Einstig nach abgeschlossener Lehrausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt ab ca. € 1.800,- pro Monat. Die tatsächliche Höhe kann dabei je nach Tätigkeitsbereich variieren und durch mögliche Zulagen auch bedeutend höher ausfallen. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikation und Erfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News