Was macht ein*e Kundenberater*in?

Kundenberater*innen (auch Kundenbetreuer*innen) bilden die Schnittstelle zwischen einem Unternehmen und dessen Kund*innen. Dadurch beschäftigen sie sich mit dem kompletten Kund*innenkontakt und stellen diesen die Produkt- und/oder Dienstleistungspalette des jeweiligen Unternehmens vor. Die Berater*innen sind dabei meist mit dem kompletten Ablauf von der Akquise, über Verhandlungen/Vertragsabschluss, bis hin zur fortlaufenden Betreuung/Kundenbindung zuständig.

Was macht ein*e Kundenberater*in?

Berufsbild Kundenberater*in

Für Kundenberater*innen eignen sich insbesondere kaufmännische/wirtschaftliche Ausbildungen bzw. facheinschlägige Ausbildungen aus der jeweiligen Branche als Grundlage, um in den Beruf einzusteigen. Darüber hinaus sollten die Berufsanwärter*innen ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft, Freude am Umgang mit Menschen, Verhandlungsgeschick, Verantwortungsbewusstsein, Lösungsorientiertheit und das nötige Wissen über die jeweilige Branche mitbringen.


Die Aufgaben von Kundenberater*innen

  • Kund*innen über Produkte/Dienstleistungen informieren/beraten
  • Kund*innen akquirieren
  • Anfragen/Aufträge annehmen und bearbeiten
  • Reklamationen bearbeiten
  • Spezifische Lösungen für Kund*innen erarbeiten
  • Kund*innenpflege (Bindung an das Unternehmen)
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Um als Kundenberater*in tätig werden zu können, bieten sich insbesondere kaufmännische/wirtschaftliche Ausbildungen (Lehre, mittlere/höhere Schulen, Studium) als gute Grundlage an. Darüber hinaus benötigen die Kundenberater*innen aber auch das Wissen über die jeweilige Branche. So kann beispielsweise für eine*n Berater*in im technischen Bereich auch eine facheinschlägige Ausbildung in ebendiesem erforderlich sein. Die Berater*innen werden darüber hinaus aber meist auch noch betriebsintern eingeschult, um auch die kompletten Abläufe des Unternehmens zu kennen.

Die Berufs- und Aufstiegschancen stehen hier – je nach Ausbildungsniveau und Kommunikationsfähigkeit – sehr gut, da Kundenberater*innen in allen Branchen eingesetzt werden können. Je mehr Fachwissen aus der jeweiligen Branche vorhanden, desto höher sind natürlich auch die Chancen am Arbeitsmarkt bzw. beim internen Aufstieg.


Das Gehalt von Kundenberater*innen

Kundenberater*innen verdienen in Österreich bei Einstig laut (branchenabhängigem) Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 1.500,- bis 2.300,- pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei vor allem nach Ausbildungsniveau und Branche. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in auch frei, je nach Qualifikation und Erfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News